Dachplane

Dachplane

Lecksegel

Lieferzeit
2-3 Tage
Verfügbarkeit: Nicht auf Lager
Artikel
lecksegel-1-1

Lecksegel / Leckkleid

Als Lecksegel (Seeschifffahrt) oder Leckkleid (Binnenschifffahrt) bezeichnet man ein stabiles und wasserdichtes Tuch, welches von außen über ein Leck in der Bordwand des Schiffes gezogen wird, um es provisorisch abzudichten.

Anwendung:

Das Tuch hat rundum ein eingenähtes Tau und an den Ecken Spitzkauschen durch die das Tau läuft. Kommt es zu einer Havarie und der Rumpf schlägt leck,  wird das Lecksegel / Leckkleid vom Bug des Schiffes her, mit Hilfe von Leinen über das Leck gezogen. Damit sollte das eindringende Wasser soweit reduziert werden, dass die Lenzpumpen ausreichen, um ein Sinken bzw. ein Ansteigen des Wassers zu verhindern. Die vier Tampen des Lecksegels werden an Deck verzurrt.

Verarbeitung:

  • Flächennähte Hochfrequenz-geschweißt
  • Ringsum eingenähtes Tauwerk (Ø 18 mm)
  • je Ecke eine eingebundene Spitzkausch
  • Ösenabstand Längskante: mittig eine.

Materialien:

  • Polypropylen-Tauwerk Ø = 18 mm, 3-schäftig geschlagen, Farbe: schwarz
  • Spitzkauschen DIN 6899 B 20 Eisen-verzinkt
  • Planenstoff:
  • Material: PES mit 1100 dtex, beidseitig PVC beschichtet und lackiert (hochglanz)
  • Gesamtgewicht: 680 g/m²
  • Reißkraft Kette/Schuß: 3000 / 3000 N/50 mm
  • Knickfestigkeit: keine Risse < 100.000 x
  • Temperaturbeständigkeit: -30°C bis +70°C
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Lecksegel
Ihre Bewertung